TERMINE NACH VEREINBARUNG:
Tel. 02 34 / 5 86 03 63

Herzlich Willkommen!

 

Sind Sie auch der Meinung, dass auf die Gene kein Verlass ist und nehmen Ihr Schicksal selbst in die Hand ? Dann haben Sie sich bereits entschieden, Ihre eigene „Lebenslotterie“ gewinnen zu wollen: Herzlich Willkommen auf meiner Internetseite.

Ich persönlich vertrete die Einstellung, dass wir zwar ein Produkt unserer Vergangenheit sind, aber deshalb muss sie keine Projektion unserer Zukunft sein. Es liegt einzig in unserer Hand, unsere eigenen Potenziale zu nutzen, um erfolgreich zu werden oder aber sie verschüttet zu lassen und weitermachen, wie bisher.

Da Sie offensichtlich beschlossen haben, etwas in Ihrem Leben zu verändern und nicht mehr unter Ihren tatsächlichen Möglichkeiten bleiben wollen, unterstütze ich Sie dabei, Ihre Fähigkeiten zu entdecken und einzusetzen. Sie entscheiden darüber, ob ich Sie begleiten darf, um auf den manchmal ungewöhnlichen Wegen, Ihre beruflichen, wie persönlichen Ziele zu erreichen. Wichtig ist, Sie verfolgen selbstgesetzte Ziele. Denn nur wenn Sie eine emotionale Verbindung zu Ihrer zukünftigen Vision pflegen, ist „Aufgeben“ keine brauchbare Alternative mehr für Sie.

Kennen Sie vielleicht diese kleine Geschichte ?: „Zwei Frösche fielen eines Nachts in Krüge mit flüssiger Sahne. Der eine jammerte nur, verdammte die hoffnungslose Lage und ergab sich seinem Schicksal. Er ging unter. Der andere Frosch versuchte hingegen trotz der offensichtlichen Aussichtslosigkeit mit aller Kraft den Rand des Kruges zu erreichen. Er strampelte und strampelte, rutschte jedoch immer wieder an den glatten Gefäßwänden ab. Er gab aber einfach nicht auf – und nach Stunden wurde sein unermüdlicher Einsatz belohnt. Plötzlich stand er auf festem Grund. Durch seine heroische Strampelei war die Sahne zu Butter geworden, und er sprang in die Freiheit.“ *

Also legen Sie dort los, wo viele andere bereits aufgegeben haben und denken Sie bitte daran: „ Never, never, never give up“ / Winston Churchill /

Ich freue mich auf Sie, wenn Sie mögen.

 

* aus dem Buch „Leidenschaft siegt“ von Mathias Köthe

 

Seiten: 1

Frosch